Clay Kaytis | Mollys Game BluRay MicroHD | The Cube

Other.Losses.Die.verschwiegene.Geschichte.Deutschlands.nach.1945.GERMAN.DOKU.DVDRip.x264-iQ

(No Ratings Yet)

Bevor Julian Assange und Edward Snowden mit ihren Enthüllungen über US-Geheimdokumente die Welt in Erstaunen versetzten, veröffentlichte der Kanadier James Bacque bereits 1989 sein Buch „Other Losses“. Das Vorwort schrieb der US-Militärhistoriker Oberst Dr. Ernest F. Fisher.Es ist eine detaillierte Aufarbeitung, wie die US-Armee und die französische Armee schuldig wurden am Tod von etwa einer Millionen deutscher Kriegsgefangener – auf höchsten Befehl, jedoch unbemerkt von der Weltöffentlichkeit. Gemeinsam mit dem Historiker der US-Armee wertete Bacque zahlreiche amerikanische Dokumente aus. So konnten sie nachweisen, daß unmittelbar nach der deutschen Kapitulation General Dwight Eisenhower, später Präsident der Vereinigten Staaten, den Befehl erteilt hatte, den unter freiem Himmel eingezäunten Millionen deutscher Soldaten und Zivilgefangenen Wetterschutz und Nahrung zu verweigern. Der Morgenthau-Plan für die „Pastoralisierung“ Deutschlands (Pastoralisierung = Umwandlung in Weideland) war 1944 von Roosevelt und Churchill auf einer Geheimkonferenz entworfen worden. Er sah die Aushungerung von Millionen Kriegsgefangenen und Zivilisten vor – einschließlich der aus dem Osten vertriebenen Deutschen.

1280×720
Bitrate: 680 Kbps
Audio: 384 Kbps AC3


Dauer: 62 min. | Format: MKV | Größe: 501 MB
Download: ★ OBOOM.com ★
Mirrors: anzeigen (3)
Passwort: colmarechecs.com

Tags »

Datum: Freitag, 6. Mai 2016 19:47
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Doku

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

10 Kommentare

  1. 1

    Danke :)
    Folgender Film geht ebenfalls in diese Richtung. Allerdings harter Stoff (Inhaltlich).
    HÖLLENSTURM (OFFIZIELL) – Die Vernichtung Deutschlands [Hellstorm in Deutsch]
    http://www.youtube.com/watch?v=7DhwNyTu-OA

    Der 2.Weltkrieg-Gefälschte Bilder (Wahrheit)
    http://www.youtube.com/watch?v=tuO2itguQ00

  2. 2

    Könnte bitte jemand die Nazi-Propaganda von Solist löschen?

    Danke.

  3. 3

    Vielen Dank!
    @Lox, wenn du dieWahrheit nicht ertragen kannst,
    halt einfach mal die Fresse!

  4. 4

    @Grimm
    Revisionismus ist NICHT Wahrheit. Auch wenn du eine noch so tolle Reichskriegsflagge überm Sofa hängen hast.

  5. 5

    @Lox, bleib du mal lieber beim berufsbetroffenen Guido Knopp, alles andere überfordert dich offensichtlich.

  6. 6

    Jahrzehntealte Nazi-Propaganda. Weg damit!

    http://www.welt.de/kultur/history/article13718678/Schurkenstueck-um-tote-deutsche-Kriegsgefangene.html

    P.S.: Wer zum Denken zu faul ist, sollte sich nicht Freidenker nennen.

  7. 7

    Also, ich habe mir den Film heruntergeladen, um mir ein Bild machen zu können. Es war mir von vorneherein klar, dass ich da etwas von der „echten Lügenpresse“ lade, eben Pseudo-Verschwörungs-Wix-Scheiss, aber ich will halt informiert sein, wie dämlich rechte Propaganda heute aussieht.
    Beim Kyfhäuser-Verlag scheint es ja nur solche hoch wertvolle Infos für ewig gestrige zu geben. Wundert mich echt, dass ich da noch nichts über die flache oder hohle Erde gesehen habe :)

  8. 8

    Vor gut zwanzig Jahren erzählte uns im Krankenhaus eine alte Frau, dass sie als Krankenschwester in einem Gefangenenlager „im Freien“ nächtigen musste. Ich habe sie damals nicht ausgefragt, heute bereue ich das natürlich aber an der Authentizität ihrer Aussage bestand kein Zweifel. In der Doku wird am Anfang ganz kurz erwähnt, dass auch Krankenschwestern (die Verwundete in Lazaretten betreut hatten) betroffen waren.

  9. 9

    Die Sieger schreiben die Geschichte. War schon immer so. Es geht hier nicht um’s aufrechnen, sondern um die Wahrheit. Und die liegt meist begraben unter einem Haufen aus Halbwahrheiten, Weglassungen und Verdrehungen.
    Wenn sogar in heutigen Tagen in der Ukraine, genauer Odessa Menschen von WIRKLICHEN Faschisten angezündet werden können, ohne daß die (westliche) Welt dies auf’s härteste sanktioniert, wieso soll dies damals anders gewesen sein ? Stattdessen…schweigen im Wald und in 30 Jahren heißt’s, die hätten sich selbst in Brand gesteckt und die Stepan Bandera Anhänger wollten nur helfen…
    Zum Thema: Es wurden Verbrechen von beiden Seiten begangen, es ist müßig, diese aufzuzählen. Eins solltet ihr nie vergessen: Dieser Krieg wurde von vielen Hintermännern geschürt. Nur daß dieses Pack dafür nicht im eigenen Blut krepieren mußte. So ist es heute auch noch – siehe Lybien, Iraks oder Syriens um nur die aktuellsten zu benennen.
    Die Spielarten des Faschismus (so man ihn überhaupt genau definieren kann) und all der „Subgenres“ sind vielfältig und kommen häufig mit einem (falschen) Lächeln daher…die vielen Millionen Toten wissen dies zu bezeugen.

    Allein schon die hier entstandene „Diskussion“ zeigt mir, daß das uralte Prinzip „Teile und Beherrsche“ wunderbar funktioniert. Die Rheinwiesen sind ein riesiger Friedhof, das Folge sinnloser und verachtenswerter Vertreterkämpfe von einigen wenigen im Hintergrund, ausgetragen mit dem Blut einer einer ganzen Generation. Gleiches gilt für Auschwitz, Dachau, Dresden, Warschau, Stalingrad, Moskau … die Liste kann unendlich forgesetzt werden.
    Aber bitte, kämpft nur weiter gegeneinander…der lachende Dritte profitiert schon seit Jahren.

  10. 10

    @Trasher74: Wenn man schon auf einen Artikel verlinkt, sollte man sich eventuell auch die Kommentare unter selbigem durchlesen. Insbesondere, wenn diese den Artikel in seiner ganzen Lächerlichkeit erstrahlen lassen.

    Und davon ab, wer die Agenda vom Springer Verlag kennt, bringt nix von welt.de als Argument. Was von denen kommt, ist laut eigener Agenda pro-transatlantisch und pro-israelisch.

    Darüber hinaus glänzt der Autor des Artikels Sven-ich-lach-mich-tot Kellerhoff generell damit, Themen die nicht seiner politischen Auffassung entsprechen auf krudeste Weise zu verdrehen.

    Konstruktive Kritik ist ja prima, aber bitte nicht mit Argumenten aus der Springer-Schmiede, deren Chef laut eigener Aussage im offiziellen Interview überzeugter Zionist ist.

Kommentar abgeben